Zum Inhalt springen

Zahlen und Fakten

Wir sind der Digitalisierungspartner in der genossenschaftlichen FinanzGruppe. Mit Banking und Informationstechnologie kennen wir uns bestens aus. Unsere speziell auf Banken zugeschnittenen IT-Lösungen und -Leistungen reichen vom Rechenzentrumsbetrieb über unser Bankverfahren bis hin zur App-Entwicklung. Dabei nutzen wir zukunftsweisende Technologien wie Smart Data und schreiben Prozessoptimierung und Regulatorik groß.

Hier findest du die wichtigsten Zahlen des Unternehmens – immer auf dem aktuellsten Stand.

1,37

Mrd. Euro Umsatz im Geschäftsjahr 2022

5.100

Mitarbeitende

ca. 1.035

betreute Banken (inkl. aller rund 770 deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken)

85

Millionen Konten

8,2

Mrd. Buchungen/Transaktionen

32.000

Selbstbedienungsgeräte für die flächendeckende Bargeldversorgung

Ein gutes Geschäftsjahr 2022 liegt hinter Atruvia. Dank des hohen Engagements aller Mitarbeiter*innen verzeichnet der Digitalisierungspartner einen Umsatz von 1,37 Milliarden Euro. Der Jahresüberschuss liegt bei 7,6 Millionen Euro. Mit einer neuen Unternehmensstrategie und dem Umbau zur agilen Organisation hat Atruvia sich auf den Weg in die Zukunft gemacht – und im zurückliegenden Geschäftsjahr wesentliche Meilensteine erreicht.

Die Aktionärsstruktur

Atruvia liegt überwiegend in den Händen der Volksbanken und Raiffeisenbanken, die in Beteiligungsgesellschaften organisiert sind. Zudem halten einzelne Volksbanken und Raiffeisenbanken sowie weitere Unternehmen der Genossenschaftlichen Finanzgruppe direkte Anteile. Ein weiterer Teil liegt bei Privatbanken. So teilt sich die Aktionärsstruktur konkret auf:

AktionäreNominalkapital in %
Beteiligungsgesellschaften91,6335
Primärbanken6,7105
Sonstige genossenschaftliche Gesellschaften0,8608
Zentralbank0,3463
Gewerbliche Warengenossenschaften0,1270
Sonstige Genossenschaften0,0031
Raiffeisen-Warenzentralen0,0011
Töchter und Beteiligungen0,0001
Summe genossenschaftliche Unternehmen99,6824
Privatbanken0,3176