Zum Inhalt springen

Datenschutzerklärung zu SecureGo plus

Der Schutz Ihrer Privatsphäre und Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein zentrales Anliegen. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit den jeweils einschlägigen datenschutzrechtlichen Vorschriften. Wir unterhalten zudem aktuelle technische und organisatorische Maßnahmen zur Gewährleistung des Datenschutzes und der Datensicherheit. Alle von uns verwendeten Sicherheitstechnologien befinden sich auf dem aktuellen Stand der Technik und werden stetig aktualisiert. Unsere Sicherheitskonzepte werden fortlaufend an neue Erkenntnisse angepasst und erneuert.

Im Folgenden möchten wir Sie über unseren Umgang mit personenbezogenen Daten bei der Nutzung der App SecureGo plus (im Folgenden: „App“) informieren.

1 Allgemeines

Die Atruvia AG (nachfolgend auch „Atruvia“ „IT-Dienstleister“ oder „wir“) ist Anbieterin dieser mobilen Applikation (nachfolgend „SecureGo plus“ oder „App“).

Die Atruvia AG ist ein Dienstleister Ihrer kontoführenden Bank und/oder Ihres Kreditkartenherausgebers und erbringt die nachfolgend beschriebene Dienstleistung im Auftrag Ihrer Bank und/oder Ihres Kreditkartenherausgebers, der DZ BANK (nachfolgend Kartenherausgeber).

Die Atruvia AG ist der Dienstleister für Informationstechnologie innerhalb der Genossenschaftlichen FinanzGruppe. Weitere Informationen zu den Unternehmen finden Sie auf www.vr.de, sowie auf www.atruvia.de.

SecureGo plus ist die zentrale Freigabe- und Sicherheitsanwendung für Authentifizierungen und Freigaben für alle Vertriebskanäle in der genossenschaftlichen Finanzgruppe und unseren Marktbanken (Finanzinstitute und Vertriebskanäle außerhalb der genossenschaftlichen Finanzgruppe).

Über SecureGo plus bekommt der Bankkunde entweder eine Transaktionsnummer (TAN) über einen pushTAN-Service oder eine direkte Authentifizierungsanfrage (Direktfreigabe) über das SecureGo-System in seine „SecureGo plus“-App zugestellt.

Dem App-Nutzer werden dabei die Geschäftsvorfall-Informationen in der App angezeigt. Damit kann er überprüfen, ob der Geschäftsvorfall ausgeführt werden soll oder nicht. Im Falle einer angezeigten TAN ist die übermittelte TAN manuell zu einzugeben. Im Falle einer Direktfreigabe kann der Nutzer direkt in der SecureGo plus-App entscheiden, ob er den Geschäftsvorfall ausführen oder abbrechen möchte. Wenn er zustimmt wird er aufgefordert, sich in der App zu authentifizieren. Das Ergebnis der Authentifizierung wird an das SecureGo-System zur Verarbeitung weitergegeben.

Die App enthält sowohl die Authentifizierungsvorgänge für den Teil des Online-Bankings als auch für den Teil der Kreditkarten Authentifizierungen.

Nachfolgend finden Sie Informationen, welche personenbezogenen Daten während der Nutzung der Applikation anfallen und wie der Umgang mit diesen Daten geregelt ist.

Die Nutzung der App ist optional. Sie können selbst entscheiden, ob Sie diese App herunterladen und/oder installieren.

2 Geltungsbereich

Diese Datenschutzerklärung informiert Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Nutzung unserer App.

Für die Datenverarbeitung im Rahmen von Kreditkartentransaktionen gilt die Datenschutzerklärung Ihres Kartenherausgebers.

Für die Datenverarbeitung im Rahmen des Online-Bankings gilt die Datenschutzerklärung Ihrer jeweiligen Bank. Diese Institute sind, für die anschließende Datenverarbeitung nach erfolgter Ersteinrichtung, verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzgesetzes.

3 Definitionen

3.1 Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt identifiziert werden kann, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, (Art. 4 Nr. 1 DSGVO).

3.2 Verarbeitung

Verarbeitung umfasst das Erheben, Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung personenbezogener Daten (Art. 4 Nr. 2 DSGVO).

Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail oder über ein Kontaktformular wird Ihre E-Mail-Adresse und, falls Sie von Ihnen angegeben werden, Ihr Name und Ihre Telefonnummer von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder – im Falle von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten – schränken die Verarbeitung ein.

Falls wir für einzelne Funktionen unseres Angebots auf beauftragte Dienstleister zurückgreifen oder Ihre Daten für werbliche Zwecke nutzen möchten, werden wir Sie untenstehend im Detail über die jeweiligen Vorgänge informieren. Dabei nennen wir auch die festgelegten Kriterien der Speicherdauer.

4 Verantwortlicher

Verantwortlicher der App im Sinne von Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist: Atruvia AG

Fiduciastraße 20, 76227 Karlsruhe GAD-Straße 2-6, 48163 Münster

Telefon: (07 21) 40 04 0 E-Mail: postfach@atruvia.de Website www.atruvia.de

5 Datenschutzbeauftragter

Der Datenschutzbeauftragte der Atruvia AG ist wie folgt erreichbar

Datenschutzbeauftragter Fiduciastraße 20, 76227 Karlsruhe GAD-Straße 2-6, 48163 Münster

E-Mail: datenschutz@atruvia.de

6 Datenverarbeitung

Im Rahmen der Nutzung der App verarbeiten wir Ihre Daten zu nachfolgend näher beschriebenen Zwecken auf Basis der untenstehenden Rechtsgrundlagen.

6.1 Datenverarbeitung durch Herunterladen der App aus dem App Store

Bei Herunterladen der mobilen App werden die erforderlichen Informationen an den App Store übertragen, also insbesondere Nutzername, E-Mail-Adresse und Kundennummer Ihres Accounts, Zeitpunkt des Downloads, Zahlungsinformationen und die individuelle Gerätekennziffer. Auf diese Datenerhebung haben wir keinen Einfluss und sind nicht dafür verantwortlich.

6.2 Allgemeines zur Nutzung

Nach Ersteinrichtung der App (Details unter Punkt 6.2 a) wird eine Verbindung in das Banksystem und bei Verwendung der Kreditkartenfunktionalität zusätzlich eine Verbindung zum System des Kartenherausgebers hergestellt, um Ihren eine Kreditkarten-Kennung der App anzuzeigen. Im Zuge der Kreditkarten-Authentifizierung wird der gesamte Datenverkehr in Verantwortung des Kartenherausgebers abgewickelt

6.3 Zwecke der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlagen

Soweit in den folgenden Abschnitten nicht anders beschrieben, folgt die Rechtsgrundlage für Datenverarbeitung im Rahmen der Nutzung der App aus Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. In diesem Fall ist die Verarbeitung Ihrer Daten notwendig, um Ihnen die Funktionalitäten der App zur Verfügung zu stellen.

a) Ersteinrichtung der App

Für die Erstanmeldung in der App müssen Sie die nachfolgenden Angaben machen, die für die Nutzung notwendig sind:

  • Freigabe-Code, welchen Sie selbst vergeben

  • Aktivierungscode für die jeweilige Bankverbindung

  • Kreditkarten-Kennung, welche zufällig und automatisch vom Server generiert wird.

Die Verarbeitung dieser Daten insbesondere ihre Speicherung auf Ihrem Gerät ist notwendig, um Ihnen die uneingeschränkte Nutzung unserer App zur Verfügung stellen zu können, insbesondere um eine Verbindung zu Ihrem Kartenherausgeber herzustellen. Das in der App vom Nutzer vergebene optionale Kennwort für den Zugriffschutz wird nur lokal in der App gespeichert und nicht an oder Dritte weitergegeben.

b) Freischaltung der Applikation

Um die Applikation nutzen zu können, ist eine gesonderte Aktivierung mit dem Aktivierungscode nötig.

Dabei tauscht die App Daten (Kryptographische Schlüssen und Gerätespezifische Daten sowie die App-ID) mit den Servern der Bank oder des Kartenherausgebers aus. Aufgrund der Gerätespezifischen Daten und der App-ID kann eine dauerhafte Zuordnung in der Kombination App und Gerät erfolgen. Die Datenverarbeitung im Rahmen der Registrierung ist erforderlich, um Ihnen die Funktionen der App zur Verfügung zu stellen. Sie dient ferner dazu, Ihre Daten vor dem unberechtigten Zugriff Dritter und vor Missbrauch der Registrierungsfunktion zu schützen. Die Speicherung Ihrer Daten erfolgt daher auch auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO und dient sicherheitstechnischen Interessen.

c) Push-Benachrichtigungen

Sie haben die Möglichkeit im Rahmen der Nutzung dieser App sogenannte Push-Nachrichten zu erhalten, wenn Sie hierfür im mobilen Betriebssystem Ihre Einwilligung erteilen. Push-Benachrichtigungen sind Meldungen, die ohne das Öffnen der jeweiligen App auf Ihrem Smartphone erscheinen. Hierfür wird eine Push-ID gespeichert und verarbeitet. Die Push-Benachrichtigung dient dazu, den Nutzer über neue Authenifizierungsnachrichten (z.B. Direktfreigaben oder Transaktionsnummern) zu informieren. Die Informationen selbst stehen nicht in der Push-Benachrichtigung, sondern können erst nach dem Öffnen der App abgerufen werden. Die Berechtigung für Push-Nachrichten kann jederzeit in den Systemeinstellungen entzogen werden.

d) Touch ID/Face ID/Fingerprint

Nach Vergabe eines Zugriffschutzes ist ein optionaler Login über die biometrischen Merkmale des Gerätes z. B.: per Touch ID/Face ID (iOS) oder Fingerprint (Android) möglich. Wenn Sie diese Funktion aktivieren, müssen Sie nicht bei jeder Anmeldung Ihren Zugriffscode sowie Ihren Freigabecode bei Freigaben eingeben, da Sie sich alternativ über diesen Weg authentifizieren. Diese Daten werden nur lokal am Gerät gespeichert und nicht zur Verarbeitung an die Atruvia AG oder Dritte weitergegeben. Wie diese Daten durch den Hersteller Ihres eigenen Betriebssystems (Android / Apple) verarbeitet werden, können Sie dem Datenschutzhinweis dieses Unternehmen entnehmen.

e) Gerätebindung/ App-ID

Zur Nutzung der App wird eine sog. Gerätebindung hergestellt. Die Funktion wird erstmalig nach der Vergabe des durch einen Freigabe-Codes eingerichtet werden. Es wird eine eindeutige ID Ihres Gerätes gespeichert, da die Funktionen nur auf dem verwendeten Gerät genutzt werden können. Bei Neuinstallation der App oder einem Gerätewechsel muss die Gerätebindung erneut hergestellt werden

f) Zugriff Kamera

Bei Nutzung des Scannens des QR-Codes auf dem Aktivierungscode scannt die Applikation den QR-Code mit der Kamera des Geräts und benötigt daher entsprechende Zugriffsrechte.

g) Anzeige der Authentifizierungs-/Transaktionsdaten in der App

Bei der Nutzung der App im Rahmen des Onlinebankings werden im Rahmen des jeweiligen Geschäftsvorfalles die Transaktionsdaten (Bankverbindung des Zahlungsempfängers inkl. IBAN) in der App angezeigt. Bei Nutzung der Funktionen der App im Rahmen der Kreditkarten-Transaktionen werden in der App Ihre Transaktionsdaten angezeigt. Es erfolgt keine Speicherung der Daten in der App.

h) Nutzung von splunk

Wir verwenden das Tool splunk um Informationen über Fehler und Abstürze, die in unserer App auftreten können, zu sammeln. Hierdurch können wir die Stabilität und Qualität unserer Apps verbessern. Dazu werden bei Abstürzen der App in Echtzeit Absturzberichte an die Server innerhalb des Rechenzentrums der Atruvia AG übermittelt und analysiert, um die Stabilität der App verbessern zu können. Die Absturzberichte enthalten dabei auf Ihre Nutzung unserer App bezogene Informationen zum Gerätezustand, Gerätetyp, Betriebssystem, App-Version, Zeitpunkt des Absturzes sowie die Geräteidentifikationsnummer und Standortdaten zum Zeitpunkt des Absturzes.

Die Übermittlung und Analyse Ihrer Daten durch splunk findet nur mit Ihrer vorherigen Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO statt. Sie haben die Möglichkeit, Ihre Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Sie können den Widerruf Ihrer Einwilligung erklären, indem Sie unter dem Menüpunkt „Einstellungen“ den Toogle-Button „Diagnosedaten anonymisiert teilen" deaktivieren.

Die erzeugten Informationen über die Nutzung werden innerhalb unseres Rechenzentrums gespeichert und nur zur Fehleranalyse und Fehlerbehebung verwendet.

6.4 Datensicherheit

Wir unterhalten aktuelle technische Maßnahmen zur Gewährleistung der Datensicherheit, insbesondere zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten vor Gefahren bei Datenübertragung sowie vor Kenntniserlangung durch Dritte. Diese werden dem aktuellen Stand der Technik entsprechend jeweils angepasst. Die Datenübertragungen erfolgen über SSL-verschlüsselte Verbindungen.

6.5 Datenempfänger

Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt grundsätzlich nur auf Ihre Veranlassung durch die Nutzung der App-Funktionen. Empfänger Ihrer Daten sind Ihre Bank, die DZ Bank als Kartenherausgeber oder andere an der Nutzung der Funktionen der App beteiligten Dritte.

Sofern wir zur Verarbeitung Ihrer Daten spezialisierte Dienstleister einsetzen, werden diese von uns sorgfältig ausgewählt und regelmäßig kontrolliert. Sie verarbeiten personenbezogene Daten nur in unserem Auftrag und strikt nach unseren Weisungen auf der Grundlage entsprechender Verträge über eine Auftragsverarbeitung.

Darüber hinaus übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten nur, soweit eine gesetzliche Verpflichtung zur Weitergabe besteht. Die Übermittlung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO (z.B. an die Polizeibehörden im Rahmen von Strafermittlungen oder an die Datenschutzaufsichtsbehörden).

6.6 Speicherdauer der personenbezogenen Daten

Sofern unter Kapitel 6.2 nicht anders beschrieben, verarbeiten und speichern wir Ihre Daten soweit dies für die Dauer der Nutzung unserer App durch Sie erforderlich ist. Ihre personenbezogenen Daten werden unverzüglich gelöscht, wenn diese für die Zwecke, für die sie von uns verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind.

Sofern Ihre personenbezogenen Daten für die Geltendmachung und Abwicklung von zivilrechtlichen Ansprüchen erforderlich sind, werden sie entsprechend der allgemeinen Verjährungsfristen für 3 Jahre ab Schluss des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist und Sie Kenntnis von den anspruchsbegründenden Tatsachen erlangt haben oder ohne grobe Fahrlässigkeit hätten erlangen müssen (§§ 195, 199 Bürgerliches Gesetzbuch), gespeichert.

Sofern darüber hinaus besondere gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen, speichern wir Ihre personenbezogenen Daten bis zur Erfüllung dieser Pflicht. Nach Ablauf dieser Fristen werden die betreffenden Daten routinemäßig gelöscht.

7 Rechte des Betroffenen

7.1 Widerruf Ihrer Einwilligung

Sofern Sie uns eine Einwilligung für die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO), können Sie diese jederzeit widerrufen. Der Widerruf Ihrer Einwilligung wirkt für die Zukunft. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bis zum Zeitpunkt des Widerrufs bleibt unberührt. Bitte richten Sie Ihren Widerruf an den:

Datenschutzbeauftragten der Atruvia AG:

Fiduciastraße 20, 76227 Karlsruhe

GAD-Straße 2-6, 48163 Münster

E-Mail: datenschutz@atruvia.de

Sofern Sie Ihre Einwilligung widerrufen, verarbeiten wir Ihre in diesem Zusammenhang erhobenen personenbezogenen Daten zur Beantwortung Ihrer Anfrage. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO

7.2 Berechtigte Interessen an der Datenverarbeitung und Widerspruch

Soweit wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO) verarbeiten, können Sie der Datenverarbeitung aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit widersprechen.

7.3 Weitere Betroffenenrechte

Sie können jederzeit von uns nach Maßgabe der DSGVO verlangen, dass wir

  • Ihnen Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die wir verarbeiten, erteilen (Art. 15 DSGVO),

  • personenbezogene Daten, die Sie betreffen und unrichtig sind, berichtigen (Art. 16 DSGVO),

  • löschen (Art. 17 DSGVO),

  • Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten einschränken (Art. 18 DSGVO) und/ oder

  • herausgegeben oder übermitteln (Art. 20 DSGVO).

2. Richten Sie Ihre Anfragen bitte an den:

Datenschutzbeauftragten der Atruvia AG:

Fiduciastraße 20, 76227 Karlsruhe

GAD-Straße 2-6, 48163 Münster

E-Mail: datenschutz@atruvia.de

3. Unbeschadet Ihrer Rechte nach Ziffer 7. können Sie sich bei einer Aufsichtsbehörde beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten durch uns gegen die DSGVO verstößt (Art. 77 DSGVO).

8 Änderung der Datenschutzerklärung

Wir behalten uns das Recht vor, die Datenschutzerklärung an die aktuellen rechtlichen Anforderungen sowie Änderungen unserer Leistungen anzupassen. Für Ihren Besuch gilt die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung. Die aktualisierte Datenschutzerklärung gilt ab dem Zeitpunkt, in dem sie Ihnen bekanntgegeben wurde.

Stand: Oktober 2021