Zum Inhalt springen

In einem neuen Gewand, einer neuen Location sowie einem neuen Format: Die zweite Ausgabe der Fachkonferenz „Steuerung“ führen wir hybrid durch. Damit habt ihr die Wahl, digital oder vor Ort an der Veranstaltung teilzunehmen.

Der Tagesablauf beinhaltet zahlreiche informatorische und spannende Themen. U. a. werfen wir mit Dr. Ruben Lanzerath vom Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. einen Blick in die „Banksteuerung in unsicheren Zeiten“. Auch EGon als Gesamtsystem im Rahmen des Eigengeschäfts-Managements wird ein Bestandteil der Fachkonferenz seitens der DZ BANK AG sein.

Atruvia sowie die parcIT informieren über aktuelle Themen zur Software VR-Control und geben einen Ausblick auf die Version 6.6. Ein weiterer Bestandteil der Fachkonferenz sind zudem die Impulse der Deutschen Bundesbank. Vor Ort wie auch digital habt ihr ausreichend Zeit, euch an den Marktständen zu den Themen „VR-Control, Roadmap aktuelle Umsetzungen“ sowie „Unterstützungsleistungen zur Gesamtbanksteuerung“ mit den Spezialisten auszutauschen und einen Blick direkt in die Systeme von VR-Control zu werfen.

Programm

8:00 UhrEinlass, Registrierung, Frühstück
9:00 - 9:15 UhrBegrüßung und Vorstellung der Agenda
9:15 - 10:15 UhrBanksteuerung in unsicheren Zeiten
10:15 - 11:00 Uhr
Umsetzung der Basel-III-Finalisierung in EU-Recht – Überarbeitung der CRR/CRD

11:00 - 11:30 Uhr
Networking-Pause mit Besuch der Marktstände
11:30 - 12:30 Uhr
EGon als Gesamtsystem im Rahmen des Eigengeschäft-Managements

12:30 - 13:30 Uhr
Mittagspause
13:30 - 14:30 Uhr
Podiumsdiskussionen

14:30 - 15:30 Uhr
Aktuelle Themen zur Software „VR-Control“

15:30 -16:00 Uhr
Networking-Pause mit Besuch der Marktstände
16:00 - 16:45 Uhr

Barwertiges Kreditportfolio-Modell im Kundengeschäft | Neues Marktrisiko-Modell für die ökonomische RTF


16:45 -17:00 Uhr
Rückblick 2. Fachkonferenz „Steuerung“